gelbes Ausrufezeichen im Gerätemanager

Dieser Fehler tritt bei Verwendung des 90 cm langen Prolific-Kabels (nicht Win8 kompatibel) bei Verwendung unter Win8 auf.

Die folgende Beschreibung kann bei 64 Bit Systemen Abhilfe schaffen (eine Garantie gibt es aber nicht – verwenden Sie unter Win8 entweder FTDI Kabel, Länge 180 cm oder speziell für den EINsatz unter Win8 freigegebene Prolific-Kabel).

 

Die Treiberinstallation wurde wie beschrieben durchgeführt, trotzdem funktioniert das Kabel nicht. Im Gerätemanager wird ein gelbes Ausrufezeichenunter unter „Anschlüsse (COM & LPT)“ beim Gerät „Prolific USB-to-Serial Comm Port“ angezeigt.

Laden Sie von der L&T Internetseite die Datei „propatch.zip“ herunter und entpacken Sie diese. In der dort enthaltenen Readme-Datei sind die folgenden Anweisungen nochmals enthalten:

  1. Ziehen Sie das L&T CU/BB-RZ Anschlusskabel ab.
  2. Kopieren Sie die Datei „ser2pl64.sys“ (Dateigröße 95KB) in das Windowssystem nach Windows/System32/drivers. Hierzu benötigen Sie Administratorrechte, die Abfrage hierzu erfolgt im Laufe des Kopierprozesses. Bei dem Kopiervorgang wird die bereits im drivers-Verzeichnis enthaltene Datei „ser2pl64.sys“ (ca. 125 KB) überschrieben.
  3. Stecken Sie das Kabel wieder ein, nun sollte das Kabel im Gerätemanager ohne Ausrufezeichen angezeigt werden. Stellen Sie in L&T wie in der Anleitung beschrieben den COM-Port ein, das Zeitmesssystem ist dann nutzbar.

Runtime error 8018 / Laufzeitfehler 8002

Bei dem L&T CU/BB-RZ Anschlusskabel kann es zu den folgenden Fehlermeldungen kommen:

  • Run-time error 8018 – Operationvalid only when the port is open
    Laufzeitfehler 8002 – ungültige Portnummer
  • gelbes Ausrufezeichen im Gerätemanager (Fehlerhafte Treiberinstallation)

Hintergrund dieser Fehlermeldungen sind nicht korrekt installierte Treiber. In der Installationsanleitung (Treiberinstallation und L&T Einstellungen) (282 KB) wird die Vorgehensweise zur Fehlerbehebung beschrieben. Bitte folgen Sie den dortigen Anweisungen.

Fehlerhinweis 339

Unter Windows Vista, Win 7 und Win 8 kann L&T zunächst nicht gestartet werden, es wird mit dem Fehlerhinweis 339 abgebrochen. Dies liegt an der Datei mscomm32.ocx, die für L&T benötigt wird und im Programmverzeichnis auch enthalten ist, aber von Vista nicht erkannt wird.

Um den Fehler zu beheben ist es notwendig die Datei in das Windows/System32-Verzeichnis zu kopieren und dann im System anzumelden.

Dazu dient eine kleine Setup-Datei (setup.exe), die im L&T Programmverzeichnis enthalten ist. Beenden Sie L&T, führen Sie diese Datei aus und starten Sie L&T erneut. Nunmehr sollte L&T starten. Bei Problemen empfehle ich nach der Installation zunächst einen Neustart des Betriebssystems.

 

Diese Fehlerbehebung wurde zusammen mit Tobias Geissler erarbeitet, die Setup-Datei wurde von Teddy erstellt.

Reedsensoren richtig einbauen

Das Anbringen der Reedsensoren ist mitunter etwas kniffelig.

Je nach verwendetem Maßstab oder Fahrzeugtyp kann die Erkennungsgenauigkeit schwanken. Der eigentliche Sensor auf der kleinen Platine (blaues, längeres Bauteil auf der Platine), sollte lang unter dem Stromleiter fixiert werden (Bild rechts).

Auch eine Montage quer unter dem eigentlichen Bahnschlitz liefert mitunter gute Ergebnisse (Bild link).

Sollte die Erkennung nicht zufriedenstellend ausfallen, so sollte etwas vom Kunststoff der Schiene abgetragen werden, damit der Sensor näher zur Fahrbahnoberfläche kommt. Er sollte dabei möglichst dicht zum Bahnschlitz montiert werden.

Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass kein leitendes Bauteil des Sensors an die Stromleiter der Schiene gelangt!

Erst wenn die Erkennungsrate zufriedenstellen ausfällt sollten die Sensoren mit etwas Heißkleber fixiert werden.